Unsere

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

‚ÄčStand: 01.01.2019 

1. LIEFERZEITEN:
Zugesagte Termine werden unter der Voraussetzung eines normalen Betriebsablaufes eingehalten.
F√§lle h√∂herer Gewalt, Materialbeschaffungsschwierigkeiten und Betriebsst√∂rungen jeder Art entbinden uns von √ľbernommenen Lieferverpflichtungen.

2. LIEFERUNGEN:
Die Auslieferung aller bestellten Waren erfolgt ‚Äď nur in kompletten Packungen ‚Äď in der Regel prompt ab Lager, jedoch behalten wir uns Teillieferungen vor. S√§mtliche Lieferungen gehen ausnahmslos auf Gefahr des Bestellers bzw. Empf√§ngers.
Direkt erteilte, wie auch durch Reisende oder Vertreter vermittelte Auftr√§ge k√∂nnen durch Mitteilung ohne Begr√ľndung abgelehnt werden. Schadenersatzanspr√ľche wegen nicht erfolgter oder versp√§teter Lieferungen sind ausgeschlossen.

3. VERSAND:
3.1. Versandart/Versandkosten
Falls nichts Gegenteiliges vereinbart, steht uns die Wahl des Versandweges frei. Lieferungen innerhalb √Ėsterreich: ab Warenwert ‚ā¨ 365,- netto frei Haus, Bahn oder Speditionskosten laut Tarif.
Lieferungen au√üerhalb √Ėsterreich: ab Lager √Ėsterreich, Verpackung inbegriffen. Unsere Offertlegung erfolgt grunds√§tzlich auf Basis einer einmaligen Warenabnahme. Bei Teillieferungen werden die anfallenden Transportkosten in Rechnung gestellt.

3.2. Mindermengenzuschlag
Bei Bestellwert bis Euro 40,00 netto werden bei Zahlung auf Ziel zus√§tzlich ‚ā¨ 4,00 +20 % MwSt. Mindermengenzuschlag berechnet.

4. GEFAHREN√úBERGANG: 
Mit der Aush√§ndigung der Ware an die Bahn, Post, Paketdienst usw. geht die Gefahr auf den K√§ufer √ľber.

5. PREISE: 
Die in unseren Preislisten angef√ľhrten Preise sind freibleibend und unverbindlich. Alle Preise, wenn nicht ausdr√ľcklich anders angegeben, verstehen sich zuz√ľglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

6. EIGENTUMSVORBEHALT:
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises unser Eigentum.
Der K√§ufer ist bis zum Eigentums√ľbergang nicht berechtigt, die Ware ohne unsere Zustimmung weiterzuverkaufen, zu verpf√§nden oder sonst Dritten zu √ľberlassen. Der K√§ufer ist verpflichtet, uns bei Inanspruchnahme der Ware durch Dritte (z.B. Pf√§ndung) unverz√ľglich zu verst√§ndigen und uns Gelegenheit zu geben, unsere Eigentumsrechte geltend zu machen.

Diese Geltendmachung erfolgt auf Kosten des K√§ufers. Unser Eigentum bleibt auch dann bestehen, wenn der Liefergegenstand mit anderen Gegenst√§nden des K√§ufers oder Dritter vermischt, vermengt, verarbeitet oder sonst umgewandelt wird. L√§sst das Recht, in dessen Bereich sich der Liefergegenstand befindet, den Eigentumsvorbehalt nicht zu, gestattet es uns aber den Vorbehalt anderer Rechte am Vertragsgegenstand, insbesondere die Abtretung der Anspr√ľche gegen einen weiteren K√§ufer, so k√∂nnen wir alle Rechte dieser Art aus√ľben.
Der K√§ufer ist zur Erteilung aller notwendigen Ausk√ľnfte verpflichtet, in jedem Falle der Verf√ľgung √ľber die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware insbesondere bei Weiterverkauf, weiters Einsicht in alle erforderlichen Unterlagen zu gew√§hren und uns alle Anspr√ľche gegen Dritte, an die der Liefergegenstand weitergereicht wurde, auf seine Kosten abzutreten und den Zweitk√§ufer gleichzeitig mit der Weiterver√§u√üerung von der Sicherungszession zu verst√§ndigen bzw. zumindest die Zession in seinen Gesch√§ftsb√ľchern anzumerken.

7. AUFTR√ĄGE
Wir behalten uns vor, Auftr√§ge ohne Angaben von Gr√ľnden abzulehnen. Dies gilt auch f√ľr den Fall, wenn von uns ein Angebot erstellt bzw. eine Lieferzusage eines Mitarbeiters erteilt wurde. Die Entscheidung √ľber eine Annahme eines Auftrages obliegt der Gesch√§ftsleitung.
Der Auftrag gilt als angenommen wenn dem Kunden nicht innerhalb einer angemessenen Frist (4 Wochen) eine schriftliche Absage erteilt wird. Ein R√ľcktritt von einer Bestellung oder von einem abgeschlossenen Vertrag kann nur mit ausdr√ľcklicher Zustimmung und nur gegen Ersatz aller uns aufgelaufenen Kosten und des uns entgangenen Gewinnes erfolgen.

8. REKLAMATIONEN:
Reklamationen sind sofort nach Waren√ľbernahme, sp√§testens jedoch innerhalb von 8 Tagen bekannt zu geben. Verdeckte M√§ngel sind unverz√ľglich nach Entdeckung des Fehlers schriftlich zu r√ľgen, jedoch sp√§testens 6 Monate nach Lieferdatum.
Eine Haftung f√ľr Sch√§den, die im Zusammenhang mit Benutzung, Verarbeitung, Aus- und Einbaukosten, Bearbeitung oder Ver√§u√üerung der Ware stehen, wird ausgeschlossen. Insbesondere wird eine Haftung f√ľr Sachsch√§den auch nach dem Produkthaftungsgesetz ausgeschlossen. R√ľcksendungen werden nur nach vorausgegangener Verst√§ndigung und bei frachtfreier Zusendung angenommen.

9. GEW√ĄHRLEISTUNG: 
Die Gew√§hrleistungsfrist f√ľr alle verkauften Gegenst√§nde betr√§gt 6 Monate ab Auslieferungstag.

10. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN:
Falls nicht anders vereinbart, gelten folgende Zahlungsbedingungen: Innerhalb 8 Tagen netto Kassa. Bei √úberschreitung des Zahlungszieles werden Verzugszinsen in der H√∂he von 12% p.a. zuz√ľglich Mehrwertsteuer verrechnet.
Im Falle der S√§umnis verpflichtet sich der K√§ufer/Auftraggeber die Betreibungskosten des Kreditschutzverbandes von 1870 gem√§√ü Verordnung des Bundesministeriums f√ľr wirtschaftliche Angelegenheiten √ľber die Geb√ľhren der Inkassoinstitute, BGBl. Nr.141/1996 zu verg√ľten.
Weiters verpflichtet sich der Schuldner allf√§llige weitergehende Kosten bzw. Spesen die im Zuge der Forderungseintreibung entstehen (z.B. Rechtsvertretung) zu √ľbernehmen.

11. AUSBILDUNGSAUFTR√ĄGE
11.1 Teilnahme:
Eine Teilnahme an einem von der Brandschutzzentrum Karbon GmbH abgehaltenen Seminar ist nur nach Erlag der gesamten Kurskosten möglich.
‚Äč
11.2 Anmeldung:
Die Anmeldung eines Kursteilnehmers ist mittels Anmeldungsformular, vollst√§ndig und unterfertigt, an uns zu senden. Bei Anmeldung ist der Kursbeitrag sofort nach Erhalt der Rechnung auf das Konto 55715 BLZ 36337 (IBAN: AT75 3633 7000 0005 5715) bei der Raiffeisenkasse Thaur zu leisten. Anmeldungen, m√ľssen schriftlich, mittels Telefax oder durch Online-Buchung erfolgen und werden von uns schriftlich best√§tigt.

11.3 Nominierung von Ersatzpersonen:
Sollte ein Kursteilnehmer zu dem angemeldeten Kurs nicht erscheinen k√∂nnen, besteht die M√∂glichkeit unentgeltlich eine andere Person zu nominieren. Dies muss aus administrativen Gr√ľnden der Firma Brandschutzzentrum Karbon GmbH bis sp√§testens drei Werktage vor Kursbeginn mitgeteilt werden.

11.4 Umbuchungen:
Umbuchungen seitens des Auftragerteilers sind bis einschließlich 14. Tag vor Seminarbeginn unentgeltlich möglich.

11.5 Unsere Stornobedingungen:
Die Teilnahmegeb√ľhr ist nach Erhalt der Rechnung prompt zu √ľberweisen. Die Veranstaltung kann bei zu geringer Teilnehmeranzahl bis eine Woche vor Beginn abgesagt werden. Entrichtete Teilnahmegeb√ľhren werden dann r√ľckerstattet, weitergehende Anspr√ľche sind ausgeschlossen. Tarife in ‚ā¨ exkl. MwSt. Der R√ľcktritt von der Anmeldung muss schriftlich erfolgen und ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei. Danach wird die volle Teilnahmegeb√ľhr verrechnet. Gerne akzeptieren wir bei krankheitsbedingter Verhinderung eine/n ErsatzteilnehmerIn.
Die Krankmeldung muss jedoch sp√§testens am ersten Kurstag bis 08.30 Uhr unter Tel.: 05223 / 492104 erfolgen. Ausfall eines Kurses: Die Firma ‚ÄúBrandschutzzentrum Karbon GmbH‚ÄĚ ist berechtigt, bis zum 14. Tag vor Kursbeginn ohne Angabe von Gr√ľnden vom Ausbildungsvertrag zur√ľckzutreten.
Ist die Mindestteilnehmerzahl danach nicht erreicht, kann die Brandschutzzentrum Karbon GmbH ebenfalls vom Ausbildungsvertrag zur√ľcktreten. Der Auftragerteiler hat Anspruch auf R√ľckerstattung des bis dahin einbezahlten Betrages. F√ľr einen, aufgrund einer durch die Brandschutzzentrum Karbon GmbH erfolgten Kursstornierung, entstandenen Schaden haftet die Brandschutzzentrum Karbon GmbH nicht.

12. GERICHTSSTAND: A-6020 Innsbruck